Circuswereld Forum

Welkom op dit forum. Lezen is leuk maar zelf een bericht plaatsen maakt het voor de anderen nog leuker.
Het is momenteel zo dec 08, 2019 11:48 am

Alle tijden zijn UTC+01:00




Nieuw onderwerp plaatsen  Reageer op onderwerp  [ 1 bericht ] 
Auteur Bericht
BerichtGeplaatst: vr nov 22, 2019 4:39 pm 
Offline

Lid geworden op: do jul 21, 2011 3:38 pm
Berichten: 7251
We leven momenteel in een tijdperk van zogenaamde correctheid.
Waarbij het kennelijk moeilijk is in te denken waarom bepaalde gebeurtenissen plaatsvonden.
Om die in de juiste context te plaatsen.
Denk maar aan zaken als onze rol in Nederlands-Indië, onze zeehelden en zelfs ook Zwarte Piet.
Alles moet voldoen aan het hedendaagse correctheidsgevoel!

Interessant in dit verband is de documentaire die in Zwitserland -verdeeld over twee dagen komend weekend- wordt uitgzonden over het 100-jarig bestaan van de nationale trots Circus Knie.
Waarbij -ook daar- de rol van het circus in de oorlog niet zal ontbreken.
Want er bleef opgetreden worden in Berlijn, in 1943 zelfs op twee plaatsen.
Tot de bombardementen zo hevig werden dat men halsoverkop terugvluchtte naar Zwitserland.
En dat was net op tijd, want zo zag de Wintergarten er na de laatste bommenregens uit:

Afbeelding

Eerder werden de paarden van Knie ingezet door het, naar ik aanneem, Zwitserse leger:

Afbeelding

Blick besteedde er uiteraard aandacht aan: https://www.blick.ch/people-tv/schweiz/ ... 27249.html

SRF-Dokudrama zeigt, wie der Nationalcircus durch die dunkelste Zeit des letzten Jahrhunderts kam

Knie bei den Nazis

Wie abhängig war die Zirkusfamilie Knie im Zweiten Weltkrieg von den Nazis?
SRF arbeitet ab Sonntag ein Kapitel auf, das historisch nicht restlos geklärt ist.
So oder so: Der Zweiteiler beleuchtet die dunkelste Zeit des Nationalcircus auf spannende Weise.


Afbeelding


Es ist das TV-Highlight des Jahres: SRF 1 erzählt am Sonntag und Montag in der Doku-Fiktion «Dynastie Knie» die bewegendsten Geschichten aus 100 Jahren Nationalcircus.
Dabei klammert der Sender auch das schwierigste Kapitel des Unternehmens nicht aus – den Überlebenskampf im Zweiten Weltkrieg, als der Zirkus in seiner Existenz bedroht war.
Und angeblich von den Nazis auf eine schwarze Liste gesetzt wurde.

Wie viel davon ist wahr? Während Rolf Knie (70) in seinem Musical Nazi-Personal und wehende Hakenkreuzfahnen auffahren lässt, hält sich SRF zurück.
Fakt ist: Anlässlich ihres Programms zum Thema Olympiade im Jahr 1938 hatten die Knies den Mut, unter all den Flaggen keine Fahnen mit Hakenkreuz zu hissen.
Das erzürnte das Regime.

Gesandter machte Druck

Der fiktionale Teil des Films zeigt, wie der deutsche Gesandte Otto Carl Köcher (1884–1945) Familienoberhaupt Margrit Knie-Lippuner (1897–1974) in ihrem Wohnwagen besuchte.
Sie klagte dem Diplomaten: «Wegen des Führers dürfen wir keine deutschen Artisten mehr verpflichten.»
Köcher macht ihr den Vorschlag, ihre Söhne in Berlin auftreten zu lassen.
«So ein Auftritt vor dem Führer würde sicher helfen.»

Wie authentisch ist das? «Die Figur des Gesandten ist historisch verbürgt, und er hat wegen seiner Schweizer Mutter wohl sogar Schweizerdeutsch verstanden», erklärt Knie-Autor Domenico Blass (53).
«Das Gespräch mit Margrit wurde natürlich nicht protokolliert, aber dessen Inhalt hat man sich in der Familie Knie von Generation zu Generation so weitererzählt.»

Fredy Knie junior (73) erzählt im Film, dass sein Vater Fredy senior (1920–2003) und sein Onkel Rolf (1921–1997) 1943 nach Berlin fuhren – trotz Bedenken der Mutter.
Denn Berlin wurde von den Alliierten bombardiert. Fredy trat mit seinen Pferden in der Scala auf,
Onkel Rolf mit den Elefanten im Wintergarten.
Eindrücklich wird erklärt, wie sich die Elefanten vor den Explosionen fürchteten – und die Brüder die Hauptstadt im Bombenhagel fluchtartig verlassen mussten.
Auch hier bleibt SRF vorsichtig: «Wir erzählen die Auftritte der beiden Knie-Söhne im Kriegs-Berlin aus der Perspektive ihrer besorgten Mutter Margrit und weil sie damals zu Hause in Rapperswil geblieben war», erklärt Autor Blass.
«Und natürlich wäre die filmische Darstellung der Auftritte auch sehr aufwendig gewesen.»

Kniefall vor Hitler historisch unsicher

Rolf Knie junior sagte, die beiden seien vor Hitler aufgetreten, sein Vater habe Hitler aber den Handschlag verweigert.
Nur: Der Führer, so belegen es Historiker, bestritt 1943 keine öffentlichen Auftritte mehr.

Kam der Knie wirklich auf eine Boykott-Liste des Regimes?
Die Historikerin Eva Schumacher, die SRF beratend zur Seite stand, sagt im Film: «Das ist eine Geschichte, die man sich in der Familie erzählt, die auch in den Programmheften immer wieder niedergeschrieben wurde.»
Inwiefern die Knies auf eine schwarze Liste gekommen seien, könne man nicht mehr verifizieren.
«Aber es war klar, dass Arbeitskräfte aus dem Ausland nicht einfach so erhältlich waren.»

Vermutlich waren auch ökonomische Gründe ausschlaggebend dafür, dass die Knie-Brüder nach Berlin fuhren.
Die Situation war für den Zirkus schwierig: Das Publikum bestand hauptsächlich noch aus Soldaten, die für einen Franken Eintrittsgeld Ablenkung erhielten.
Die Raubtiere, die sieben Kilo Fleisch pro Tag verschlangen, mussten getötet werden.
Und viele der Pferde wurden als Transport-Rösser vom Militär eingezogen.

Klar ist: Der Überlebenskampf des Circus Knie wird im Zweiteiler eindrücklich dokumentiert.
«Wir mussten überleben. Es war schwierig», gibt Fredy Knie junior zu bedenken.

Wie gross der Kniefall der Knie-Familie vor den Nazis war, wird wohl nie ganz geklärt.
Historikerin Schumacher formuliert es so: «Es ist ein dunkles Kapitel. Eines, über das die Knies nicht gern sprechen wollten, weil dies vom Schweizer Publikum kaum goutiert worden wäre.»


Omhoog
   
Berichten van vorige weergeven:  Sorteer op  
Nieuw onderwerp plaatsen  Reageer op onderwerp  [ 1 bericht ] 

Alle tijden zijn UTC+01:00


Wie is er online

Gebruikers op dit forum: Geen geregistreerde gebruikers en 1 gast


Je kunt niet nieuwe berichten plaatsen in dit forum
Je kunt niet reageren op onderwerpen in dit forum
Je kunt niet je eigen berichten wijzigen in dit forum
Je kunt niet je eigen berichten verwijderen in dit forum
Je kunt geen bijlagen plaatsen in dit forum

Zoek op:
Ga naar:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Nederlandse vertaling door phpBBservice.nl & phpBB.nl.